Reiseziele-Infos.de

Kurzinfos zu Reisezielen weltweit

 

Reiseziele in Italien

- Adria Reisen

- Nördlicher Gardasee

- Südlicher Gardasee

- Sardinien

- Südtirol

- Toscana


Spezielle Urlaubsziele

- Silvester Urlaubsziele


Reiseziele Europa

- Reiseziele Deutschland

- Reiseziele Frankreich

- Reiseziele Griechenland

- Reiseziele Italien

- Reiseziele Kroatien

- Reiseziele Österreich

- Reiseziele Schweiz

- Reiseziele Spanien

- Reiseziele Türkei

- Urlaubsziele Europa


Reiseziele weltweit

- Reiseziele Ägypten

- Reiseziele USA


Service

- Impressum & Kontakt

Reisen nach Sardinien

Obwohl man das vermutet, hat Sardinien keinerlei Ähnlichkeit mit Italien. Hier dominieren nicht prächtige Städte und riesige Touristenmassen. Das dörferreiche Sardinien ist noch nicht lange touristisch erschlossen und hat sich vor allem im Inselinneren seine Ursprünglichkeit bewahrt. Kommt man mit der Fähre nach Sardinien, meist an die Costa Smeralde, die wichtigste Küste für den Fremdenverkehr, empfängt einen der Duft der sardinischen Kräuter: Thymian, Myrte und Rosmarin. Alternativ ist natürlich auch die Anreise per Flugzeug möglich. Informieren kann man sich auf www.flughafen-sardinien.info.

>>> Reiseangebote finden und online buchen in unserem Online Reisebüro

Auf der zweitgrößten Insel im Mittelmeer warten wunderschöne Strände, ausschweifende Berglandschaften sowie immergrüne Wälder. Südlich von Marina di Arbus befindet sich die Costa Verde, ein romantischer, traumhaft schöner und endlos langer Dünenstrand. Im angrenzenden Naturschutzgebiet leben seltene Tierarten und wachsen besondere Pflanzen.

Die Berglandschaften und Wälder kann man am besten auf einer Bahnfahrt genießen. Die schmalen Gleise schlängeln sich über die ganze Insel ohne je in einem Tunnel zu entschwinden. Für Wanderfreudige empfiehlt sich der Aufstieg zur Punta Ca Marmora südlich von Arizo; von hier hat man einen gigantischen Fernblick.

Einer der beliebtesten Ferienorte auf Sardinien ist die Stadt Alghero. Alghero liegt an der nordwestlichen Küste von Sardinien und hat mit seiner historischen Altstadt und den kulturellen Einrichtungen einiges zu bieten. Zudem gibt es dort lange und feinsandige Strände. Bei bella-sardinien.de gibt es viele weitere Infos über diese sehr schöne Stadt.

Auch im Temotal kann man eine kleine Wanderung zur romanischen Kirche San Pietro Extramuros machen. In der Grotta di Ispinigoli findet man riesige Stalagmiten und verspielte unterirdische Wasserläufe.

In Logudoro hat man noch die Möglichkeit sardinische Architektur zu bewundern und die Nuraghenfestung su Nuraxi gibt einen Einblick in die früheren Burgen und Anlagen der Nuragher.

Die vielen Eindrücke und außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten lässt man sich am besten am Ende des Tages bei einem Glas Vermentino, dem besten sardinischen Weißwein, noch einmal durch den Kopf gehen.